EM-Studio 2012

Aktuelle Kommentare zu den Ligaspielen

Re: EM-Studio 2012

Beitragvon Elm » 04 Jul 2012 8:34

Spielbericht Polen - Deutschland

Im dritten Viertelfinalspiel kam es zu der Nachbarschaftsbegegnung zwischen Polen und Deutschland. Das Nationalstadion in Warschau war frühzeitig bis zum Bersten gefüllt, die Stimmung war prächtig. Man freute sich auf ein spannendes Duell der beiden Adlerträger.

Angespornt durch die klasse Stimmung im Stadion hauten die Spieler gleich in die Maus und ließen Pinky zunächst kaum Chancen, sich auszuzeichnen. Nach den ersten Scores stand das erhofft knappe Spiel bevor. Nach jeweils einem übermittelten Wert pro Spieler betrug die Differenz grade mal ca beängstigend geringe 20.000 Punkte. Die Polen konnten sich jedoch auf einem etwas höheren Niveau stabilisieren und sprengten den sieben stelligen Punktebereich nach sieben gespielten Minuten: 1.016.600 Punkte scheffelten sie auf ihr Konto.

Die Nachbarn aus Deutschland folgten nur zwei Minuten später mit einem Wert knapp über dem der Polen: 1.086.200 Punkte verbuchten die Deutschen nach neun Minuten anstrengenden PFYC-Sports. Und wer aus diesen ersten Zahlen gut den Kaffeesatz lesen konnte, der wusste, wie sich das Kräfteverhältnis zur Halbzeit widerspiegelt: die polnischen Adlerträger lagen mit 1.981.100 : 1.650.500 Punkten gute 330.600 Punkten vor ihren deutschen Kollegen.

Und nur zwei Minuten später stand bei den weiß-roten auch die zwei auf der Anzeigetafel vorne: 2.042.650 Punkte wurden unter dem ohrenbetäubenden Jubel der gastgebenden Anhänger nach 17 Minuten bejubelt. Da war es kaum möglich, die kleine Schar schwarz-rot-goldener Anhänger zu vernehmen, als auch das deutsche Team nach 20 Minuten einen Wert jenseits der zwei Millionen Grenze erreichte: 2.118.200 Punkte standen zu Buche.

Bis zum Beginn der Schlussphase konnte das EM-Co-Gastgeberland den Vorsprung auf fast schon beruhigende 432.250 Punkte ausbauen: nach 22 Minuten stand es nämlich 2.804.500 : 2.372.250. Der Einzug für das deutsche Team schien verloren. Trotz eines deutschen Aufbäumens ließen sich die routiniert aufspielenden Polen den Vorsprung nicht mehr nehmen.

Und so standen am Ende den 3.038.350 Punkten der deutschen Mannschaft 3.566.100 Punkte der polnischen Mannschaft gegenüber. Das Halbfinale wurde erreicht, ein nie erhoffter Triumphzug des letzten verbliebenen Gastgeberlandes. Dementsprechend kochte die Stimmung nach dem Schlusspfiff im Nationalstadion, La-Ola Wellen brandeten über die Tribünen, Anfeuerungsgesänge hallten unter dem Tribünendach. Eine lange Partynacht wurde nicht nur hier in Warschau, sondern im ganzen Land eingeläutet.

Folgende Spieler trugen zu dem Gesamtergebnis ihrer Mannschaft bei:

PL1: 1.581.500 Punkte
PL2: 1.984.600 Punkte

DE1: 1.326.700 Punkte
DE2: 1.711.650 Punkte

Wir bedanken uns bei der deutschen Mannschaft für ihr Teilnehmen bei der diesjährigen EM und wünschen hinsichtlich der Qualifikation zur WM 2014 alles Gute. Das polnische Team schaut jetzt gebannt nach Donezk, wo zwischen Frankreich und Kroatien der Halbfinalgegner ausgespielt wird.
Elm
 
Beiträge: 843
Registriert: 19 Okt 2011 15:00

Re: EM-Studio 2012

Beitragvon Elm » 04 Jul 2012 9:01

Spielbericht Daentugal - Schweden

Nachdem das Viertelfinale zwischen Polen und Deutschland in Warschau abgepfiffen wurde, leerte sich das Stadion ein wenig. Zum Anpfiff im Halbfinale zwischen Daentugal und Schweden ebenfalls im Nationalstadion konnte die UEFA leider nicht ausverkauft melden. Zuviele Einheimische verzichteten wohl zugunsten der Feierlichkeiten des polnischen Halbfinaleinzuges auf ihr Ticket für dieses Spiel.

Und trotzdem wurde es eine halbfinalreife Kulisse, nicht zuletzt durch die trink- und sangfesten Schweden. Doch auch die Dänen und Portugiesen, die sich auf den Weg nach Warschau machten, um ihr Team anzufeuern, taten das Ihrige dazu, dass hier eine knisternde Atmosphäre entstand.

Pünktlich um 22:00 Uhr pfiff unser guter alter Bekannter Verscho Benesspiel die Partie an und alle im Stadion waren überzeugt, dass es nur eine Frage der Höhe des schwedischen Sieges werden würde. Doch Daentugal biss sich zunächst im Gegner fest und gestattete ihm kaum Freiraum. So stand es nach einem Score je Spieler 267.250 : 307.500. Das sind gut 40.000 Punkte, ein kleiner Ausblick auf das, was kommen könnte.

Und so spulten die Schweden ihr bekanntes Tempo herab. Wie in einigen Partien zuvor erreichten sie nach grade mal einem Fünftel der Spielzeit einen millionenschweren Gesamtscore: 1.024.850 Punkte erfreuten die schwedischen Anhänger. Die Daentugiesen ließen sich nicht lange bitten und folgten nur zwei Minuten später mit 1.058.825 Punkten.

Dennoch überraschte das bunte Nationalteam aus Nordsüdeuropa zur Halbzeit mit nur einem knappen Rückstand: 1.755.075 : 1.966.050 Punkte standen nach 15 gespielten Minuten auf den jeweiligen Seiten. Das entspricht einem Rückstand von exakt 210.975 Punkten. Das ist durchaus aufholbar.

Doch nicht mit diesen Schweden. Abgebrüht und routiniert erreichten sie eine Minute nach Wiederanpfiff 2.108.800 Punkte. Und wie schon bei der ersten ereignisreichen Marke überspielten die Daentugiesen erneut zwei Minuten später dieselbe Marke: 2.045.625 Punkte erfreuten die Anhänger aus den beiden Ländern.

Sah es zur Halbzeit knapp aus, so begann die Schlussphase mit einem beruhigenden Vorsprung von knapp 600.000 Punkten. Nur noch sechs Minuten verblieben, um den Vorsprung zu drehen. Dies schien nicht mehr möglich zu sein, denn zu abgezockt agierte das schwedische Ensemble. Und mit dem Schlusspfiff ergab sich das amtliche Endergebnis: 3.251.275 : 3.733.900 Punkte. Daentugal schaffte es also doch noch, in den letzten Minuten etwas vom Vorsprung wegzuknabbern, jedoch war dies nicht mehr für eine Wende des Spiels ausreichend.

Die Spieler im Einzelnen:

DN1: 1.748.600 Punkte
PT1: 1.502.675 Punkte

SW1: 1.758.250 Punkte
SW2: 1.975.650 Punkte

Wir verabschieden uns nun also wirklich von den Daentugiesen, denn ich bezweifel, dass die Anwälte des Staates erneut den Weg zu den PFYC-Weisen suchen, um eine Verlängerung oder ähnliches zu bewirken. Höchstens eine positive Dopingprobe auf der schwedischen Seite könnte sie noch ins Finale spülen. Vielen Dank Daentugal für den Auftritt bei dieser EM.

Und den Schweden im Finale viel Erfolg gegen – wen auch immer!
Elm
 
Beiträge: 843
Registriert: 19 Okt 2011 15:00

Re: EM-Studio 2012

Beitragvon Ewigtreuer » 04 Jul 2012 11:14

;clap

Spitze geschrieben - wie immer ;clap
Danke für die Mühe, die Du Dir immer wieder machst.

Wenn ich die Berichte lese sehe ich Dich irgendwie
schon fast auf der Tribüne sitzen:

mit Schlapphut, Trenchcoat und ner Kippe im Mundwinkel
mit klappernder Schreibmaschine :wink:
Bild

PR DM: 253.850 - Ges. 104.000.000
PR EC: 318.200 - Ges. 61.128.100
Benutzeravatar
Ewigtreuer
 
Beiträge: 1957
Registriert: 02 Nov 2010 10:19
Wohnort: Diepholz

Re: EM-Studio 2012

Beitragvon Elm » 04 Jul 2012 13:09

Ewigtreuer hat geschrieben:;clap

Spitze geschrieben - wie immer ;clap
Danke für die Mühe, die Du Dir immer wieder machst.

Wenn ich die Berichte lese sehe ich Dich irgendwie
schon fast auf der Tribüne sitzen:

mit Schlapphut, Trenchcoat und ner Kippe im Mundwinkel
mit klappernder Schreibmaschine :wink:


:lol: Danke Bernd. Die UEFA hat immer aufgezeichnete Bilder eingespielt, wenn ich ins Live-Bild gekommen wäre :-bes
Elm
 
Beiträge: 843
Registriert: 19 Okt 2011 15:00

Vorherige

Zurück zu Bundesliga

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron