Die Zukunft des Sports?

Gebabbel rund um PFYC

Die Zukunft des Sports?

Beitragvon Spartacus » 23 Sep 2013 13:01

Ich habs erst gar nicht gerafft. Belgien ist jetzt wohl Zeitfahr-Weltmeister, weil das Team von einer belgischen Firma gesponsort wird. Immerhin war auch ein Belgier in der Mannschaft dabei.

http://www.kicker.de/news/radsport/star ... ahren.html
When i think of all the good times that i've wasted having good times.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 4535
Registriert: 22 Okt 2009 19:57

Re: Die Zukunft des Sports?

Beitragvon jgs » 24 Sep 2013 3:46

Nein, Belgien ist nicht Zeitfahr-Weltmeister.
Das ist ein Mannschafts-WM-Wettbewerb für die Radställe und hat absolut nichts mit Ländern zu tun.

Das ganze Gedöns von belgisches, deutsches, hintertupfingisches Team nur weil die Lizenz in einem Land erworben wurde ist im Radsport mit völlig international gemischten Teams normalerweise ohne Bedeutung.
Außer für an schwerem unheilbarem Nationalismus leidenden Menschen.
Also US-Amerikanern. Und Briten.
Aber die haben ja beide auch nicht wirklich Ahnung, außer wen einer von ihnen die Tour gewinnt. Dann aber alle. Also ähnlich wie hier :twisted:


Man sollte sowieso keine Nachrichten über Radsport in einem Fußballheftchen lesen. :wink:
Benutzeravatar
jgs
 
Beiträge: 5281
Registriert: 11 Mai 2007 12:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Zukunft des Sports?

Beitragvon Goyschak » 24 Sep 2013 4:44

jgs hat geschrieben:Also US-Amerikanern. Und Briten.
Aber die haben ja beide auch nicht wirklich Ahnung,

Das Allgemeine Neusprech Hauptquartier und die Vaterländische Verunsicherungsagentur wissen alles!
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7199
Registriert: 05 Sep 2007 23:54


Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron