Notebook Empfehlungen

Gebabbel rund um PFYC

Notebook Empfehlungen

Beitragvon Libero1975 » 22 Jul 2010 13:36

Morsche,

ich suche für nen Banker hier ein Notebook.
Da ich auf dem Gebiet selbst mehr Laie denn Experte bin die Frage nach Tips.

Es muss geeignet sein für: Office, Email, DVDs schauen, Bilder gucken.
Es muss auch von den Abmessungen nicht super klein und leicht sein, scheint wohl eher für Büro und Zuhause zu sein :wink:
Also eher 15" +

Preis so von 500-1000 € (ist halt noch ein Junior-Banker 8) )

Also für Tip bin ich dankbar :wink:

Gleich mal konkret: http://www.notebookjournal.de/top10/office

aus dieser Top 10 würde ich persönlich das Asus nehmen (Preis/Leistung), dazu ne Meinung?
Benutzeravatar
Libero1975
 
Beiträge: 6396
Registriert: 30 Mär 2007 9:50
Wohnort: Frankfurt-Sossenheim

Beitragvon fmb » 22 Jul 2010 14:12

Joah, würde sagen, das ist ein ganz ordentliches Notebook, v.a. für rund 500 EUR.

Pluspunkte sind wohl ein mattes Display, gute Akkulaufzeit und brauchbare Performance.

Allerdings ist die Qualität des Displays wohl nicht so super und 2GB Speicher und nur Onboardgrafik finde ich für Windows 7 jetzt nicht sooo prickelnd.

Wenn er mehr will, muss er aber wohl in die Kategorie >800 Euro gehen.
Benutzeravatar
fmb
Site Admin
 
Beiträge: 12860
Registriert: 18 Mär 2007 23:51
Wohnort: Hanau-Mittelbuchen

Beitragvon Libero1975 » 22 Jul 2010 15:56

Danke Frank!

Noch ne Frage:

Das Asus oder Dell Inspiron 15?

bei etwa gleichem Preis, würde ich den Dell mit 4GB RAM vorziehen

Und du? :wink:
Benutzeravatar
Libero1975
 
Beiträge: 6396
Registriert: 30 Mär 2007 9:50
Wohnort: Frankfurt-Sossenheim

Beitragvon fmb » 22 Jul 2010 16:30

Müsste ich mir genauer anschauen.

Eigentlich bin ich ja Dell-Fan, aber die meisten Notebooks bei denen haben mittlerweile ein glänzendes Display.
Für mich ein absolutes No-Go.

Außerdem musst Du da auch eine gute Aktion abpassen (wiederholt sich alle 2-3 Wochen) sonst hast Du uU. noch ~75 EUR Versand an der Backe.

Schick doch mal einen Link für eine Beispielkonfiguration des Inspiron 15.
Benutzeravatar
fmb
Site Admin
 
Beiträge: 12860
Registriert: 18 Mär 2007 23:51
Wohnort: Hanau-Mittelbuchen

Beitragvon Durchlauferhitzer » 22 Jul 2010 22:02

Dell Studio 17

Kann ich empfehlen, hab ich nun ca. 4 Monate und bin zufrieden.
Guter Sound für ein Notebook, von JBL.
Den optionalen Touchscreen braucht man nicht wirklich, habe ich auch nicht.
Slot-In Laufwerk, keine dumme Schublade.
Gibt es in vielen Farben, habe aber schwarz vorgezogen.
Ist sehr gut verarbeitet und recht stabil.
Das Touchpad ist im Gegensatz zu manch anderen Herstellern wirklich brauchbar.
Nutze es eigentlich rein gesch. für Office, ab und an auch Multimedia und zoggen geht auch mit dem Teil.
Das LED-Display ist gut.
Die Tastatur ist hinterleuchtet, das ist manchmal wirklich sehr hilfreich! 8)

Hat mit etwas mehr Ram usw. knapp über 900 Oi's gekostet.
Aber die Standartausführung reicht normalerweise.
Dann liegste so bei 750 Oi's.
Benutzeravatar
Durchlauferhitzer
 
Beiträge: 527
Registriert: 10 Sep 2009 1:51
Wohnort: Dreieich

Beitragvon Goyschak » 22 Jul 2010 22:57

Früher hatte ich immer Toshiba Notebooks und war damit sehr zufrieden. Das letzte, das sogar ein Business Notebook war, hat dem aber ein Ende bereitet. 1x im Jahr ein neuer Lüfter war mir dann doch zu viel.
Bin jetzt auf Lenovo (Ex-IBM) umgestiegen.
- Treiberversorgung hervorragend und übersichtlich
- göttliche Tastatur
- viele kleine äußerst durchdachte Details, wie z.B.
- eine zuschaltbare LED zur Tastenbeleuchtung,
- einstellbare Ladezyklen, die den Akku schonen (frei einstellbar ab wieviel % Restladung der Akku überhaupt erst wieder geladen wird; das spart all die Ladevorgänge, wenn man morgens sich eine Steckdose sucht und das Laptop aufstellt,
- durchdachtes 1 Tastenklick Backup und Recovery
- frei zugängliche downloadbare Wartungsanleitungen und Wartungshandbücher
- frei regelbare Einstellungen, wann der Lüfter loslegen soll
- integriertes UMTS Modem
- Displaydeckel hat kein Spiel und wackelt nicht, wenn mal jemand an den Tisch stößt
- Modellkontinuität und eine riesige Community, die einem bei Problemen weiterhelfen kann
und und und.

Der Umstieg war in etwa so, als ob man bisher immer Mercedes gefahren wäre und nun in einem Maybach durch die Gegend kutschiert.

Die billigeren Lenovos sind vielleicht ein wenig klobig und die schlankeren sprengen wohl deinen finanziellen Rahmen, aber mir kommt nix anderes mehr auf den Tisch und in die Tasche.

Generell sind für mich spiegelnde Displays und übermäßige Lüftergeräusche ein absolutes No Go bei Laptops. In dem Zusammenhang solltest Du vielleicht darauf achten, welcher Prozessor verbaut ist. Die Intel i3, i5, i7 CPUs sollen richtige Heizkraftwerke sein, was den Lüfter wahrscheinlich dauerjaulen läßt.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

Beitragvon jgs » 22 Jul 2010 23:07

Banker?
Nee, mir gebbe nix. :mrgreen:
Benutzeravatar
jgs
 
Beiträge: 5410
Registriert: 11 Mai 2007 12:08
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Libero1975 » 22 Jul 2010 23:09

jgs hat geschrieben:Banker?
Nee, mir gebbe nix. :mrgreen:


Es gibt auch wenige nette, die im Herzen rein sind. :P


Edit: das sind leider die, die nach 2 Jahren 80 Stundenwoche mit Burn-Out in die Knie gehen ...
Benutzeravatar
Libero1975
 
Beiträge: 6396
Registriert: 30 Mär 2007 9:50
Wohnort: Frankfurt-Sossenheim


Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast