Die kleine Kneipe

Gebabbel rund um PFYC

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon jgs » 31 Dez 2019 18:27

Meine Oma is ne Kickers- und Umweltsau und fährt in Bieber im Hühnerstall Motorrad. So, und jetz sperr mich, Buhrow du Uhrensohn.

Sind eigentlich alle in diesem Land nur noch total bekloppt? :roll:
Benutzeravatar
jgs
 
Beiträge: 5410
Registriert: 11 Mai 2007 12:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Spartacus » 31 Dez 2019 19:58

Also bitte, Omis darf man nicht schräg anmachen, das sind schließlich Frauen. Natürlich darf man auch die kleinen Scheißerchen nicht anmachen, das sind schließlich Kinder. Auch wenn die alle bald an ihrem Elektroschnuller hängen und mehr Umweltsau sein werden, als es Omi je geschafft hat.
Es wäre alles einfacher, wenn man direkt gesetzlich festlegen würde, daß ausschließlich weiße, heterosexuelle, fleischfressende, religionslose Männer, die nicht von woanders kommen, schräg angemacht werden dürfen. Alle anderen sind schließlich definitionsgemäß Opfer.
Mein neustes Lieblingshighlight als Speerspitze des Gutmenschentums: Vegane Kreuzfahrten!
Es wär so toll, mit aufgeklärten Gesinnungsgenossen, die den klimazerstörenden Fleischkonsum ablehnen, eine Woche auf See zu verbringen, sagen sie. Und dafür fliegen sie dann z.T. von Amerika aus nach Hamburg, um ne Woche durch die Ostsee zu schippern. Manche zweimal im Jahr.
Die würden sich aber sicher trozdem ganz prima mit den Lutschern von der sog. deutschen Umwelthilfe verstehen, neuester Renner: Knallerverbot an Sylvester und natürlich sind 60% der Deutschen gerade dafür. Denn alles auf was man selbst keinen Bock hat, soll man verbieten.
Ich habs ja nicht so übermäßig mit dem Böllern, hab mir vor Jahren ne Schachtel besorgt und wenn ich irgendwo hingehe, nehme mich mir ein, zwei Böller mit. Aber wenn die Böllerei tatsächlich soviel Feinstaub produziert wie zwei Monate Straßenverkehr, so von deren arroganter Trine behauptet, dann, ja dann müßten die Leute an Neujahr ja sterben wie die Fliegen. Derartige Statistiken sind aber nicht bekannt, also ist es vielleicht mit dem ganzen Feinstaub nicht ganz so wild?
Fragt jemand, der aus Zeiten kommt, als Feinstaub und Mikroplastik noch gar nicht erfunden waren und man im Ruhrgebiet schon vom hinsehen ne Staublunge bekommen hat.

Lange Rede, kurzer Sinn: Deine Frage ist eindeutig mit "Ja" zu beantworten. 8)
When i think of all the good times that i've wasted having good times.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 4686
Registriert: 22 Okt 2009 19:57

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon jgs » 01 Jan 2020 7:29

Das mit dem Feinstaub ist aber eine Tatsache, das kannst du dir auf den Meßwertseiten der Bundesämter ansehen. Hab ich schon vor Jahren, bevor jemand jemals was von der Umwelthilfe gehört hat. Und niemand hat behauptet das man davon tot umfällt wie die Kühe auf Dicki Hoppenstedts Hof.
Don't shoot the messenger wenn dir die Nachrichten nicht gefallen. :-bes
https://www.umweltbundesamt.de/daten/lu ... 7OAADzOQzx Datum kann man oben hin und herschieben
Benutzeravatar
jgs
 
Beiträge: 5410
Registriert: 11 Mai 2007 12:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Goyschak » 01 Jan 2020 19:08

Gutes Neues!

Hier war seit Tagen der Wurm im Telekom-Internet. Jede Stunde mit mindestens zweimal 5 Minuten ohne Verbindung. Heute dann zwischen 15 und 18 Uhr Totalausfall. Wie soll man sich verkatert an einem Feiertag anders als mit Surfen, Youtube & Co. beschäftigen? AntiOFC

Jetzt scheint's wieder zu gehen.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Goyschak » 01 Jan 2020 19:25

Kaum schreib' ich's, kackt der Mist wieder für 5 Minuten ab.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Spartacus » 03 Jan 2020 2:23

Na dann, frohes Neues in den restlichen 50 Min. p.h. 8)
When i think of all the good times that i've wasted having good times.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 4686
Registriert: 22 Okt 2009 19:57

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon fmb » 03 Jan 2020 12:03

Das nennt sich digitale Entschloinigung :mrgreen:

Frohes Noies ! :-bes
Benutzeravatar
fmb
Site Admin
 
Beiträge: 12860
Registriert: 18 Mär 2007 23:51
Wohnort: Hanau-Mittelbuchen

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon jgs » 03 Jan 2020 18:46

Goyschak hat geschrieben:Kaum schreib' ich's, kackt der Mist wieder für 5 Minuten ab.


Feinstaub im Switch. 8)
Benutzeravatar
jgs
 
Beiträge: 5410
Registriert: 11 Mai 2007 12:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Goyschak » 05 Jan 2020 20:01

jgs hat geschrieben:Feinstaub im Switch. 8)


Ich lasse seit Ende des letzten Jahres, als der Krampf anfing, ein Skript auf dem Pi laufen, das jede Minute schnell 5 Pings absetzt und das Ergebnis mit Datum und Uhrzeit in eine Datei anhängt.
Nach einem Verbindungsabriß habe ich dann nahezu genau 45 Minuten Internet, woraufhin eine 5 bis zehnminütige Auszeit ohne Verbindung folgt.
Die Feinstaubidee hat mich veranlaßt mal Router und Switch neu zu starten, um zu sehen, ob der Rhythmus durch mich beeinflußt werden kann. Dies ließe dann darauf schließen, daß Router oder Switch die Störer sind. Der Rhythmus des Ausfalls blieb davon aber unberührt, so daß ich fest davon überzeugt bin, daß es irgendwo bei der Telekom hängt.

Jetzt haben mir die Lutscher von der STörungsstelle zum zweiten Mal versprochen, daß zum Zeitpunkt x alles wieder ok sein wird. So weit so gut. Das Ticket machen sie auch immer schön brav zum Zeitpunkt x wieder zu (natürlich, ohne mich zu fragen, ob es wieder geht), der Fehler besteht aber weiter.

Wenn ich mir nicht auch noch einen geilen Brechdurchfall eingefangen hätte, würde ich morgen mal im Telekomladen einen Rallo machen und fordern, daß sie kostenlos auf Leihbasis eine SIM-Karte ohne Volumenbegrenzung und einen SIM-Kartenrouter rausrücken und den Kram wieder abholen können, wenn sie ihren Scheiß auf die Reihe bekommen haben.

Ich gehe jetzt erstmal kotzen.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Goyschak » 06 Jan 2020 10:57

Ich liebe es, wenn Hotlinemitarbeiter, ohne vorher den Sachverhalt abzuklären, sofort dazu übergehen, einen neuen Router aufschwatzen zu wollen, weil ja "so viele Geräte am W-LAN ja gar nicht an so einem alten Router funktionieren können".

Mein Argument, dass alle Geräte hinter einem Switch per Kabel angeschlossen sind, gefiel ihm nicht und ein Wort ergab dann das andere und es endete mit spontanem Verbindungsabbruch von seiner Seite. :D

Naja, der Nächste war dann ok und hilfsbereit.
Die Telekom faselt die ganze Zeit was von einer "line card". Wikipedia ist da nicht allzu ergiebig und verweist meinem Laienverständnis nach eher auf Technik von vor der Jahrtausendwende.

Schau'n mer mal.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Spartacus » 07 Jan 2020 0:36

Hab mir ja vor 2 Jahren oder so dann gegen Prämienzahlung doch son Glasfaseranschluß aufschwätzen lassen und bekam damit auch nen anderen Router aufgedrückt. Da kann man angeblich erkennen, ob das Problem im eigenen System hängt oder von draußen kommt. Du hast aber vermutlich son Teil wie ichs früher hatte.

Den T-Punkt aufzusuchen, kann ich dir höchstens empfehlen, wenn Du gesundheitlich wieder voll hergestellt bist. 8)
Die Chance, daß die zur Lösung eines technischen Problems beitragen, halte ich für minimal. Da findet man nach meiner Erfahrung nur Leute mit merkwürdigen Frisuren, die ganz wild darauf sind, das neuste vom neusten zu verkaufen. Aber vielleicht hast Du Glück mit deinen SIM-Dingsbumsen. Würde ich aber nicht gleich mit rausrücken, Sondern erstmal den Typen mit deinem Problem ordentlich auf die Nerven gehen. Was sie dann vermutlich maximal tun können, ist ihre eigene Hotline anzurufen, die kommen nur schneller durch als unsereins. Danach wir dein Problem immer noch nicht gelöst sein. Vielleicht mußt Du einen Zweitbesuch in Kauf nehmen und dann würd ich mit der Forderung rausrücken. Fallls sie das irgendwo verbuchen können, könnte es klappen, weil sie dich los werden wollen. Wenn nicht, kriegst Du nur en Piccolo. 8)
Ich war mal wegen Umzug u. Ummeldung ca. sechsmal in so nem Kackladen und habe damit gedroht, daß ich das nächste Mal mit nem Klappstuhl und ner Thermoskanne komme und bleibe, bis das Problem gelöst ist. Hat alles nix genützt, habe aber drei Kollateralgeschenke bekommen. Den Scheiß-Piccolo, einen Splitter (das angebliche Problem, von dem ich aber wußte, daß es das gar nicht sein kann) und ich durfte mein altes Telekom-Telefon behalten, daß sie bei der Ummeldung eigentlich einkassieren wollten.

Hab natürlich keine Ahnung, welches Problem bei dir vorliegt, gefühlt schätze ich, daß es irgendwo da draußen liegt und daß die Firma Telekom das ganz genau weiß, wenn auch nicht unbedingt der Mitarbeiter, mit dem Du gerade zu tun hast.
Hatte mal so was ähnliches und dann irgendwann mitgekriegt, daß davon hunderttausende Haushalte betroffen waren. Mir haben sie aber irgendeinen anderen Scheiß erzählt.
Falls der Fall genauso liegt, wäre wohl die beste Empfehlung, die Ohren anlegen, warten bis es vorbeigeht und denen einmal die Woche auf die Nerven zu gehen. Ist natürlich schwer zu ertragen.
When i think of all the good times that i've wasted having good times.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 4686
Registriert: 22 Okt 2009 19:57

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Goyschak » 07 Jan 2020 8:52

Glasfaser? Loooooool. Hier gibt es in der Innenstadt maximal 16 Mbit. Das aber auch nur, wenn's Wetter schön ist.

Daß der 1st-Level-Hotline-Mitarbeiter wenig Ahnung hat, ist klar. Der muß auch nicht viel Ahnung haben. Der hat zwei Aufgaben:
- Tante Erna beibringen, daß das Stromkabel vom Router in die Steckdose muß. Damit hält er den besser ausgebildeten und damit teureren 2nd-Level-Support-Leuten den Rücken frei.
- Andere Probleme möglichst genau erfrgen und beschreiben und die an den 2nd-Level-Support geben, damit der es lösen kann.

Seit gestern Mittag läuft's wieder. Eben hat ein Techniker angerufen und gesagt, daß sie das "defekte Teil" gestern getauscht hätten.

Alles ein typischer Fall von 1st-Level-Support erzählt Mist, weil er denkt, der Kunde erwarte Liefergeschwindigkeit. Kunden erwarten aber Liefertreue.

Ist genau wie beim Bestellen im Internet. Wenn der Versender sagt, Paket kommt in drei Tgaen an und es kommt dann aber erst nach vier Tagen an, ist der Kunde genervt, weil er warten mußte und das Ding vielleicht als Geschenk eingeplant hatte. Wenn der Versender sagt, sorry, dauert 8 Tage und es kommt am 8. Tag an, ist alles in Butter.

Die hätten mir zwischen den Jahren einfach sagen sollen, sorry, es ist zwischen den Jahren, wir haben keine Leute, aber am 8.1. ist das Problem zu 100% gelöst. Dann hätte ich zwar gedacht "Murks", aber es verstanden. So ist zwar schon am 6.1. wieder alles ok, ich wurde aber zweimal hingehalten und fühle mich verarscht.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Spartacus » 07 Jan 2020 20:16

Goyschak hat geschrieben:Glasfaser? Loooooool. Hier gibt es in der Innenstadt maximal 16 Mbit. Das aber auch nur, wenn's Wetter schön ist.

Dann ist dir einiges erspart geblieben. Die haben mich jahrelang bearbeitet, irgendwann als es mal wieder ein Problem gab, haben sie mir erzählt, daß ich eh bald zwangsumgestellt/abgeschaltet werde. Wahrscheinlich war das auch glatt gelogen, aber ich hab dann die Nerven verloren und als sie mir 1 1/2 Monate für lau angeboten haben, hab ichs gemacht.
Besonderes Schmankerl: Nachdem sie mehrmals versucht hatten, mich aus meinem alten Vertrag rauszuholen, weil sie keinen Bock mehr auf das Miettelefongeschäft hatten, hab ich 10 Jahre später einen Mietrouter. Rin in die Kartoffeln, raus ausn Kartoffeln, so läuft die Marktwirtschaft.

Die Krönung war das eine Arxxloch, daß mir erklärt hat, mein Internet sei langsam. Dabei war es gar nicht langsam und wenn, dann weil ich mit einem uralten System arbeite. "Doch, ihr Internet ist langsam, das kann ich hier sehen. Sie merken das nur nicht." Wenn ich ihn vor mir gehabt hätte, wäre ich ihm an den Hals gegangen. :evil:
When i think of all the good times that i've wasted having good times.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 4686
Registriert: 22 Okt 2009 19:57

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon jgs » 08 Jan 2020 22:33

Telekomiker, you get what you pay for.
Entgegen immer wieder zu hörenden anderslautenden Berichten, fahre ich seit 2005 mit Arcor bzw. mittlerweile Vodafon echt gut. Ich hatte in all den Jahren mal einen abgerauchten Splitter, wo innerhalb 48 Stunden ein neuer vor der Tür stand und 4-5 mal einen kurzen Ausfall, nie länger als 2-3 Stunden.

Aber vielleicht habe ich nur Glück und wohne außerdem in zivilisierter Gegend. Alle anderen sind sowieso Shice, wie unsere Bewohner zu rufen pflegen.*clapclapclapclapclapclapclap* 8)
Benutzeravatar
jgs
 
Beiträge: 5410
Registriert: 11 Mai 2007 12:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Die kleine Kneipe

Beitragvon Goyschak » 08 Jan 2020 23:27

jgs hat geschrieben:Telekomiker, you get what you pay for.

In 20 Jahren war das jetzt das erste Mal, daß etwas so lange gedauert hat und auch nicht mit dem zweiten Anruf geklärt werden konnte.
Einmal war ein Splitter defekt, da kam dann sogar ein Techniker ins Haus und hat gemessen, nachdem die anderen beiden Splitter, die ich im Telekomladen geschenkt bekommen hatte, auch nicht funktionierten.

jgs hat geschrieben:...und wohne außerdem in zivilisierter Gegend.

Das. Hier gibt es genau zwei Anbieter, obwohl (oder weil) sehr zentral in der Stadt. Die Telekom über Kupferkabel (die anderen Anbieter bieten alle auch nur genau die gleiche 16 Mbit down / 2Mbit up Gammelleitung an, die über den gleichen Verteilerkasten der Telekom laufen).
Dann noch Unitymedia per TV-Kupferkabel. Unitymedia tue ich mir nicht an. Da fällt gerne mal tagelang das Kabel aus, aber erreichbar sind die nie (Telefon? Email? Was ist das?) und mal auf der Homepage zu kommunizieren, was los ist, fällt denen nicht im Traum ein. An deren Geschäftsführung habe ich sogar mal einen im Ton bestimmten aber höflichen Brief (!) geschrieben, weil es echt auf keine Kuhhaut mehr ging. Antwort: keine.

Ist wie in Schwarzafrika. Die haben auch keine Telefonkabel gezogen und jetzt läuft da alles über Mobilfunk. Wird in 5 Jahren hier genauso sein. Schwarz ist FD ja schon länger.
Life's dying.
Then you are shit.
Benutzeravatar
Goyschak
 
Beiträge: 7355
Registriert: 05 Sep 2007 23:54

VorherigeNächste

Zurück zu Laberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste